Atlantikküste

image

Gestern Abend haben wir noch den Atlantik erreicht! Immer wieder schön!

image

Endlich runter von der Autobahn und mit völlig verrückten französischen Kleinwagenfahrern über die engen Landstraßen. (Wir haben ein Dokumentations-Video gemacht)

Wir haben uns von Royan über Bordeaux nach Messanges geschlängelt. Da auch hier Ende Februar noch keine wirkliche Saison ist, konnten wir komplett allein direkt hinter der Düne unser Nachtlager aufschlagen….2 Grad Lufttemperatur…

image

Dann heute morgen als erstes an den Strand! Temperatur deutlich angenehmer als gestern Abend und ein heftiger Wind. Danach auf zum Super U und Frühstück holen.

image

Anschließend haben wir noch über Hossegor und Bayone etwas die Gegend erkundet, um danach direkt auf die Autobahn zu fahren und noch etwas Strecke zu machen. Die spanische Grenze haben wir mittlerweile hinter uns gelassen, der Tank ist voll und Madrid wollen wir heute passiert haben…

Share on Facebook

9 Gedanken zu “Atlantikküste

  1. Da wird man doch glatt neidisch! Immer her mit den tollen Landschaftsfotos und weiterhin gute Fahrt. Lasst euch nicht von der iberischen Fahrweise irritieren. Vamos !

  2. Wie machen sich die Matratzen? Weiterhin gute Fahrt und liebe Grüße aus der Heimat! Hier ist es auch nicht wärmer.. Hält dein Zahn Pietri?!

    1. Matratzen machen sich super, wir schlafen einfach gut :) Der Zahn verhält sich bisher unauffällig! Kleinere Weingummi-Attacken hat er bisher mit links gemeistert

  3. Wenn ihr Zeit habt Fahrt nach Gibraltar rüber , klein England in Spanien und auf den Affenfelsen kann man gut mit dem eigenen Auto fahren . Viel Spaß

  4. Hola, Amigos!Mit Gänsehaut verfolgen wir die Strecke und wünschen viel Spaß in Spanien! Buenos Dias .Viele Grüße aus Oebis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *