Was muss noch in den Bus?

Wir sind gerade mitten in unserem Innenausbau. Während der Rallye 2016 haben wir uns ganz wohl in unserm Bus gefühlt, so dass wir hier nur Kleinigkeiten ändern werden.

Technisch wird es das ein oder andere Update geben, so werden wir diesmal auf eine CB-Funkanlage setzen, da die benutzten PMR-Funkgeräte doch eher bescheiden funktionierten. Auch Licht können wir nicht genug haben: Hier ist der Plan einen leistungsstarken LED-Lichtbalken zu verwenden. Dinge wie der Unterschutz haben sich bewährt und wandern wieder 1:1 ins, bzw. unter das Fahrzeug.

Wir wurden nun mehrfach gefragt, was denn noch benötigt wird.
Für die Fahrzeugausrüstung, die auch komplett in Gambia gespendet und an die einzelnen Projekte verteilt wird,  haben wir einen Überblick erstellt.

Sachspenden-grafik

So ist es z.B. nötig genügend Kraftstoffreserven (Blechkanister) und Ersatzreifen dabei zu haben. Eine 12V Kühlbox ist bei den Temperaturen großartig!

Solltet ihr also etwas in diese Richtung „über“ haben, wie z.B. den alten Spanngurt, der nicht mehr genutzt wird, da 5 neue da sind; eine Schaufel, die sich nicht mehr gut anfühlt oder etwas in Richtung Campingzubehör, welches einfach nicht mehr verwendet wird…wir freuen uns. Es wird uns auf der Fahrt gute Dienste leisten und nach Ankunft einen glücklichen Nutzer finden, denn wir kommen nur mit einem Koffer zurück 😉

Wir versuchen die Liste aktuell zu halten. Meldet euch gern per Mail, per Telefon (0178 1658889), kommt vorbei, denn die meisten kennen uns ja oder nutzt das Kontaktformular unter diesem Beitrag.

Dinge die wir nicht mitnehmen können, reichen wir natürlich gern zurück…oder lagern sie fürs nächste Mal ein 😉

Sachspenden, welche nichts mit der Fahrzeugausrüstung zu tun haben, sind hier erstmal außen vor. Hier versuchen wir den Platz im Bus für medizinische & pharmazeutische Dinge zu nutzen, welche in Gambia direkt an die Krankenstation und die Schulen gehen. Wir sind selbst gespannt was wir hier erreichen. Ihr werdet davon lesen…

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.